Kampagnentracking mit Matomo

Tagging von Kampagnenlinks mit dem Matomo-URL Builder

In der Webanalyse ist es hinlänglich bekannt, dass unpräparierte Links in den Akquisitions-Reports unter Direktaufrufe gelistet werden. Lesenzeichenlinks, Links von QR-Codes, Links aus Mailings oder Newslettern – Nutzer, die auf diesem Wege auf die Seite kommen, versammelt die Webanalyse-Software (Matomo oder Google Analytics) unter direkten Zugriffen.

Das ist selbstverständlich für das Web- und Marketing-Controlling äußerst unbefriedigend. Daher haben Matomo (eigentlich schon Piwik; wir werden gleich sehen, inwiefern) und Google frühzeitig Abhilfe geschaffen. So genannte getaggte Links werden als Kampagnenlinks ausgelesen und in die entsprechenden Kampagnen-Reports gestellt. Tags sind gekennzeichnete Erweiterungen des ursprünglichen Kampagnenlinks, der auf die Ziel- oder Landingpage weist.

Der Google URL Builder kennt insgesamt 5 Tag-Parameter, die an den Link angefügt werden können. Drei Felder sind Pflicht: Kampagnenname, Quelle und Medium. Letztere beiden kennen wir schon aus den Acquisitions-Reports: beim Newsletter wären z.B. Medium “Mail” und Quelle: “Newsletter-Apr-21”. Die Quelle ist immer konkret, natürlich könnte hier auch nur “Newsletter” stehen. Dann könnten unter Term und Content z.B. konkretisierende Angaben stehen wie z.B. Term= ‘21-04-15’ (als Aussendedatumg) und Content = “Matomo-Schulung”. Die Parameter sind hierarchisch aufgebaut, die Struktur des Tagging sollte also zuvor genau festgelegt werden, damit einheitliche und aussagekräftige Reports erzeugt werden.

Matomo Kampagnentracking & -tagging

Bei Matomo unterscheide ich das einfache und das erweiterte Kampagnentracking. Seit etlichen Matomo-Versionen ist der URL Builder in das Admin-Backend integriert. Der klassische URL Builder kennt zwei Parameter, die mit den Tags pk_ übergeben werden: pk_campaign = Kampagnenname und pk_kwd für Keyword. Die Tags gehen selbstverständlich auf den alten Namen Piwik zurück.

Wer den integrierten URL Builder in Matomo verwendet, erhält die getaggten Links mit den Tags pk_. Beispiel:

Matomo Schulung

Erweitertes Kampagnentracking mit Matomo

Unter dem Namen Matomo wurde das Kampagnentracking nachhaltig erweitert. Mittlerweile kennt das Tracking bei Matomo acht Parameter. Das Parameter-Kürzel wurde konsequent umbenannt in: mtm_. Wer sich einen Überblick über die Parameter verschaffen will, kann sich auf der Matomoseite zum Kampagnentracking  informieren oder den Matomo-URL-Builder aufrufen

Interessant ist z.B., dass Matomo nun auch Kampagnen-IDs (mtm_cid) ermöglicht, oder erlaubt, Kampagnen in Kampagnengruppen (mtm_group) zusammenzufassen. Z.B. könnte eine Gruppe das Geschäftsjahr darstellen, so dass Unternehmen den Gesamterfolg aller Kampagnen eines Jahres zusammenfassen. Oder es können die einzelnen Kanäle (Newsletter, mailings, QR-Codes, Social Media) akkumuliert werden. Beispiel für getaggten Link bei erweitertem Tagging:

Matomo Schulung

Im Teilreport Herkunftseite – Medium taucht der Nutzer dann auch hier an erster Stelle auf: source: twitter und medium: social-media

Ausschnitt Kampagnenreport Quelle Medium

Benötigen Sie Unterstützung bei Ihrer Matomo Webanalyse? Schreiben Sie mir einfach an gerd.theobald@cofima.de!

Installation des Matomo-Kampagnen-Plugins

Das erweiterte Kampagnentracking kann nur mit einer Erweiterung (Plugin) durchgeführt werden. Das Plugin ist mittlerweile nicht mehr kostenpflichtig und kann einfach hochgeladen und aktiviert werden.

Installationswege für Matomo Plugins

Der erste etwas komplexere Weg geht über das Upload des Plugins “MarketingCampaignsReporting”, das man sich aus dem Pluginverzeichnis bei Matomo herunterladen kann. Der Upload kann dann unter Plattform => Marketplace gestartet werden. Allerdings muss der Admin zuvor noch in der Konfigurationsdatei config.ini.php zwei Zeilen hinzufügen, da der Plugin-Upload bei Matomo per default deaktiviert ist:

[General]
enable_plugin_upload = 1

Der Upload wird dann abschließenden mit der Eingabe des Matomo-Passworts bestätigt. Einfacher ist es, im Marketplace direkt nach dem Plugin zu suchen. Und es direkt zu installieren.

Matomo Marketplace Kampagnen Plugin

Acht Parameter für erweitertes Kampagnentracking mit Matomo

Nach der Aktivierung des Plugin stehen nun alle 8 Tags zur Verfügung, die Kampagnenlinks werden nun mit den mtm_Tags ausgezeichnet. Ein weiterer Vorteil des Kampagnen-Plugins: es liest auch die utm-Tags von Google aus. In der Folge dürften auch die Google-Ads Kampagnen in Matomo einfacher auszulesen sein.

Ein weiteres Plus besteht selbstverständlich in der Möglichkeit, auf alle Kampagnen-Tags segmentieren zu können und auch Segmentvergleiche durchzuführen z.B. zwischen Kampagnen, Kampagnengruppen usw.

Kampagnentags als Segmente bei Matomo

Zur Vertiefung des Verständnisses von Matomo und zur Implementierung einer professionellen Webanalyse mit Matomo empfehle ich den Matomo Workshop als Firmenseminar oder Online-Schulung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.