Besuch von Facebook, Pinterest etc.

Zwei Beiträge beschäftigen sich mit der Analyse von Besuchern, die (hoffentlich) über soziale Kanäle auf die Website kommen. Dort nimmt sie die Webanalyse in Empfang. Wie kann ich die Qualität der Daten steigern und was lese ich aus den Daten heraus?

Unternehmen engagieren sich in verschiedenen Social Media Kanälen. Sie treibt die Hoffnung auf mehr Sichtbarkeit, mehr Besucher der Website und last but not least mehr Umsätze oder Leads. Facebook, Twitter und Pinterest sind auch deshalb so beliebt, weil diese Portale direkte Verlinkung mit Landingpages erlauben. (Instagram nur mit verifizierten Account und mehr als 10k Followern).

Nun wollen wir doch wissen, woher die Besuche kommen und was sie so auf der Zielseite machen. dafür gibt es die Webanalysetools von Google und Matomo. Allerdings sind die Akqusitionsreports nicht unbedingt aussagekräftig. Über welchen Facebookpost kam denn der Besuch? Welcher Pin war Auslöser? Die Webanalyse verrät zwar den Referrer. Und weil sie es gelernt hat, werden die Referrer auch den Sozialen Medien zugeschlagen. So landen die Besuche im Acquisitionsbereich Soziale Medien. Allerdings alle im jeweiligen Facebook-, Twitter-, Pinterest- usw. -topf.

Anhand der Landingpage oder Zielseite kann man ggf. noch rückschließen, welcher Post hier Vermittler war. Aber richtig praktisch ist das nicht. Abhilfe schaffen hier getaggte Links, die bei Google oder Matomo den Ziellink in einen Kampagnenlink transformieren.

Ich habe erst vor kurzem einen Beitrag über das Taggen von Kampagnenlinks geschrieben. Nun wirken getaggte Links abschreckend, ja doppelt abschreckend. Einmal sind sie je nach Zahl der Tags recht lang. Zum anderen wirken sie “technisch” – das könnte den einen anderen misstrauisch machen und davon abhalten, darauf zu klicken. In dem Falle hilft es, den URL Shortener z.B. von Bitly einzusetzen und den kompletten Kampagnenlink zu kürzen.

Da Bitly den Kurzlink weiterleitet, bleiben die Kampagnentags erhalten und werden in der Webanalyse wiedergegeben. So wird aus diesem Bandwurmlink:

Matomo Tag Manager Schulung (Einführung)

dieser recht überschaubare Shortlink: https://bit.ly/3azd76k

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.