Content-Marketing für Unternehmen

Der Hype um Content-Marketing ist vereinfacht gesagt eine Banalität. Wo es keinen Content gibt herrscht Leere, und die interessiert besten Falles philosophierende Nihilisten.

Worum geht es, wenn man dem Wort Content Marketing seine marktschreierische Pointe nimmt? Content ist nichts anderes als mediale Kommunikation mit Schrift, gesprochenem Wort (Podcast), Bild und Video. Und wie jede Kommunikation richtet sie eine Botschaft an einen mehr oder weniger virtuellen Empfänger. Das ist ja die Eigenschaft des Internet, dass Content als Botschaft eine zwiespältige Rolle hat. Er ist wie ein Brief an die Zielgruppe gerichtet und wird zugleich als Angelhaken ins Trübe geworfen, in der Hoffnung, dass sich mancher Fisch aus der Zielgruppe darin verhakt.

Content-Marketing sendet vielschichtige Botschaften an eine mehr oder minder diffuse Zielgruppe, in der Hoffnung, dass diese auf das eigene Unternehmen aufmerksam wird. Ziele der Botschaften sind:
Informationen über die eigenen Produkte und Services zu liefern
Informationen über das eigene Unternehmen zu geben
Kompetenz des eigenen Unternehmens unter Beweis zu stellen, indem an aus dem Umfeld des eigenen Produktes und seiner Erstellung schreibt und
Vertrauensbildende Maßnahmen wie Referenzen u.a. darstellt

Content Marketing fokussiert also nicht nur das Angebot und den Ersteller des Angebots, sondern stellt auch das Umfeld des Unternehmens und Produktes dar. Hintergrundinformationen sind mittlerweile ein wesentlicher Bestandteil der Kommunikation.

Was bedeutet das?

Reiseveranstalter bieten z.B. Informationen über Versicherungen, Ökologie der Verkehrsmittel, Sprach- und Essgewohnheiten des Reiselandes usw. Welche Fragen bewegt die eigene Zielgruppe? Was nutzt ihr? Ein Makler wird über Immobilienfinanzierung informieren, über Versicherungen für Eigentümer und Vermieter, über die Immobilienpreise und ihre Entwicklung usw.

Wer als Unternehmen Content Marketing betreiben will, sollte folgende Punkte bedenken:Welchen Anteil soll Content Marketing am Online-Marketing insgesamt haben?
Welche Ziele sollen damit verfolgt werden und wie werden sie gemessen
Welche Fragen hat die eigene Klientel?
Welche Inhalte sind schon vorhanden und können ggf. Wiederverwendet werden (Content-Recycling)
Welche Kommunikationskanäle sollen genutzt werden (Facebook, twitter, Instagram)
Welche Formate sollen zum Einsatz kommen?>
Welche internen Ressourcen stehen zu Planung, Beauftragung, Erstellung und Verwaltung zur Verfügung?